System-on-Chip Solutions

Ihre Idee wird Wirklichkeit: ASIC und FPGA made by ChipGlobe

 

Unsere Ziele

  • hohe Qualität
  • maximale Leistung
  • lange Lebenszeit
  • kleinstmögliches Design
  • sämtliche technischen Vorgaben integriert

Unser Anspruch

  • hohe Taktfrequenz
  • geringer Energieverbrauch
  • hohe Temperaturtoleranz

Die First-Time-Right-Methodology ist nicht nur ein gewichtiges Versprechen – sondern Grundlage und Antrieb unseres Unternehmens. Was uns in all den Jahren der Chipentwicklung am meisten begeistert, ist es, den bestmöglichen gemeinsamen Weg für eine Idee zu finden und diese als High-End Chip zu realisieren.

In der Chipentwicklungstechnologie bedeutet schneller, sparsamer und kleiner eine stetig wachsende Herausforderung.
Der Weg dorthin benötigt alle Schritte des Designflows und ein ganzheitliches  Projektmanagement.

Besonders die anspruchsvollen Projekte aus den Bereichen Maschinenbau und Kommunikationstechnologie haben uns gefordert. Diese Erfahrungen geben wir heute an Sie weiter. So steckt in Ihrer technischen Lösung das Herzstück des Gesamterfolges – made by ChipGlobe.

Unser Angebot

  • RTL-Verifikation (Register Transfer Level): Funktionale Verifikation mit Verilog, SystemVerilog, SystemC
  • Gate Level Verifikation: Überprüfung der Implementierung
  • RTL Coding (Register Transfer Level): Kodierung
  • Analog Design
  • Synthese: Mapping der Schaltung auf die Zieltechnologie mit Hilfe der Vorgaben (Constraints)
  • STA – Statische Timing Analyse: Sicherstellung, dass alle Vorgaben erfüllt sind. Verifizierung des Timings des Designs.
  • DFT – Design for Test: Produktionstests (Scanketten, Testkontrolle, ...)
  • Formale Verifikation: Abschluss-Check, der sicherstellt, dass die Funktionalität der Ursprungs RTL Beschreibung erhalten bleibt.
  • Floor Planning – Plazierung von Makros, Speicher und IO Padring
  • Place and Route: physikalische Platzierung und Verdrahtung sämtlicher Zellen im Chip
  • Power Analyse – Spannungs-Analyse: Sicherstellung einer passenden, ausreichenden Spannungsversorgung und Vermeidung von Signalverfälschungen durch Einbrüche beim Signalpegel.
  • Physikalische Verifikation: Produktionstest, der sicher stellt, dass die Schaltung in dieser Form gefertigt werden kann.
  • GDS-Daten zur Maskenproduktion